•  
  •  
Biografie Dr. Edward Bach

Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von grösseren Irrtümer zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten - und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichtes zurückzubringen,
von dem wir nie hätten abkommen sollen"

Edward Bach


Der englische Arzt Dr. Edward Bach, geboren 1886 in einem kleinen Städtchen in der Nähe von Birmingham; gestorben 1936 in Sotwell, wo sich heute noch das Dr. Bach Centre befindet, hatte seine Studien an der Universität Cambrige erfolgreich abgeschlossen. Nach einer umfassenden Spezialausbildung, die er mit vier weitern Diplomen beendete, wandte sich Dr. Bach zunächst der bakteriologischen Forschung innerhalb der orthodoxen Medizin zu, wo er durch seine hervorragenden Forschungsergebnisse bekannt wurde. Die starken Charakterzüge seiner Persönlichkeit begannen jedoch bald sein Schaffen zu beeinflussen und seinen weiteren Lebensweg zu bestimmen. Vor allem seine grosse Liebe zum leidenden Mitmenschen trieb seine Arbeit voran und öffnete ihm die Augen für die wahren Ursachen des Krankseins. Seine ausgezeichnete Beobachtungsgabe und grosse Konzentrationskraft liessen Edward Bach tiefe Menschenkenntnis entwickeln. Dazu kam als ideale Ergänzung seine Liebe zur reinen Natur, in der er zum Verständnis der grossen Zusammenhänge in Gottes Schöpfung fand und die ausserordenliche Einfachheit in ihr entdeckte. Diese Einfachheit sollte später der Schlüssel zu Bachs Lebensziel werden, das in dem ausgeprägten Wunsche bestand, der leidenden Menschheit durch allereinfachstes, jedermann zugängliches Heilverfahren zu helfen.




Diese Seite befindet sich gerade im Aufbau